kleiner Hund
Transportbox für Vögel & Kleinnager zum günstigen Preis
Transportbox für Vögel & Kleinnager zum günstigen Preis
Statt 8,99 EUR
Nur ab 5,00 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.Versandkosten
Hersteller
Unsere News
Grundregeln für Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen in der EU

In der Europäischen Union gelten seit dem 1. Oktober 2004 weitgehend einheitliche Bestimmungen für Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen.
Näheres finden Sie hier:

 


EU-Heimtierpass: FrageEn und Antworten

Das Wichtigste zu den Reiseregeln der EU in Frage und Antwort zum Ausdrucken, Nachlesen und Auslegen in der Praxis finden Sie hier:

 


Sonderregeln innerhalb der EU

Irland, Malta, Schweden und das Vereinigte Königreich sind übergangsweise zunächst bis Juli 2008 ermächtigt, zusätzliche Anforderungen zu stellen.
Erforderlich sind:

  • Kennzeichnung mit Mikrochip (Tätowierung ist nicht ausreichend)
  • Gültige Impfung gegen Tollwut
  • EU-Heimtierausweis
  • Bluttest, so genannte Antikörpertiter-Bestimmung (zwischen Blutentnahme und möglichem Einreisetermin ist eine Frist von bis zu 6 Monaten einzuhalten)
  • Behandlung gegen Zecken und Bandwürmer kurz vor der Einreise

Die Sonderregeln werden von den einzelnen genannten Ländern selber festgelegt.

Es ist zu empfehlen, sich langfristig vor Antritt einer Reise in diese Länder über die aktuell gültigen Bestimmungen zu informieren.



WICHTIG FÜR ALLE HUNDEHALTER:

Der Naturschutzbund und andere Institutionen warnen vor einer gefährlichen Zeckenart, die sich nun auch in Deutschland immer weiter ausbreitet und bereits nach Berlin-Brandenburg vorgedrungen ist. Die Auwaldzecke kann Babesiose hervorrufen, die sog. Hundemalaria. Da diese Krankheit anfangs häufig unerkannt bleibt, kommt bei späterer Diagnose meist jede Hilfe zu spät.
Bitte treffen Sie unbedingt mit entsprechenden
Zeckenhalsbändern Vorsorge und lassen sich vom Tierarzt Präparate zur Vorbeugung von Zeckenbefall verschreiben. Nach jedem Spaziergang sollte der Hund gründlich nach Zecken abgesucht und diese ggf. sofort mit geeigneten Zeckenzangen entfernt werden.

 

Mit dem Hund unterwegs

Hunde wollen und sollen täglich an die frische Luft. Wir Menschen bewegen uns nicht nur zu Fuß sondern auch gern mit dem Rad. Dagegen ist nichts einzuwenden, oft sehen wir aber Hundehalter, die schon einen jungen Hund am Fahrrad an der Leine mit sich führen. Bitte achten Sie darauf, dass der Hund mindestens 1 Jahr alt ist, besser noch 1 1/2. Besonders bei größeren Rassen gibt es sonst schnell Probleme mit den Gelenken und der Wirbelsäule.denn beim Radfahren werden diese Körperteile des Hundes enorm belastet. Tun Sie Ihrem Vierbeiner nicht unnötig weh sondern verzichten während dieser Zeit darauf. Ausgedehnte Spaziergänge und Herumtollen mit entsprechendem Hundespielzeug machen Ihrem Hund großen Spaß und verhindern falsche Belastung.

Trotz Beachtung der o. g. Tipps können bei älteren Hunden Beschwerden und Schmerzen auf Grund von krankhaften Gelenkveränderungen wie  Arthrose oder ähnlichen entzündlichen Erkrankungen auftreten. Wir haben in diesem Fall gute Erfahrungen mit dem homöopathischen Mittel Zeel gemacht. Unser Rottweiler (10 Jahre) bekommt täglich eine Tablette. Die morgendliche Gelenksteifheit und zeitweises Hinken haben sich merklich reduziert. Außerdem achten wir natürlich auf altersgerechte vitaminreiche Kost. Als Leckerli bekommt Alex kleine Vitamindrops in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Gemüse-Kräuter, Joghurt oder Schinken. Diese kann man guten Gewissens als kleine Belohnung verabreichen ohne dass der Hund an Übergewicht erkrankt.

 

 

Zurück
link-suchen.de
Self-Commerce provides no warranty and is redistributable under the GNU General Public License